Creatine Monohydrat (4 Artikel)


Die unmittelbare Energiequelle für intensive und kurzfristige Muskelkontraktionen ist das so genannte "Adenosintriphosphat", kurz ATP. ATP wird in sehr geringen Mengen im Muskelgewebe gespeichert und kann nur für kurze Zeit - etwa 2-3 Sekunden, Energie zur... weiterlesen

Beschreibung


Die unmittelbare Energiequelle für intensive und kurzfristige Muskelkontraktionen ist das so genannte "Adenosintriphosphat", kurz ATP. ATP wird in sehr geringen Mengen im Muskelgewebe gespeichert und kann nur für kurze Zeit - etwa 2-3 Sekunden, Energie zur Verfügung stellen. Hier kommt das Creatin ins Spiel

Durch die Einnahme von Creatin Monohydrat kann bis zu 50% mehr Creatinphosphat im Muskel bereitgestellt werden. Je mehr Creatinphosphat zur Verfügung steht desto einfacher und effektiver läuft der Wiederaufbau von ATP. Ein weiterer positiver Effekt ist die Erhöhung des Muskelzellvolumens, die durch eine Verbesserung des Flüssigkeitshaushalts innerhalb der Muskelzelle erzielt wird.

Kreatin bindet Wasser und sorgt damit für eine Vergrößerung der einzelnen Muskelzellen. Die Muskulatur wirkt prall und hart. Durch diesen zellvolumen-erhöhenden Effekt kann sich unter anderem die "Hebelwirkung" bestimmter Muskeln verbessern, was zu einem Kraftanstieg führt.

Neben dem kraftsteigernden Effekt bringt ein ausgewogener Flüssigkeitshaushalt der Muskelzelle noch einen weiteren Vorteil mit sich: Eine erhöht intrazelluläre Flüssigkeitsspeicherung (innerhalb der Muskelzelle)sorgt für einen anabolen, also aufbauenden Zustand.

Was die Dosierung anbelangt haben sich für Sportler zwei Varianten bewährt.

1. Variante, Eine 6-tägige "Auflade Phase"

Hierbei werden täglich 4 Einzelportionen a 5g Kreatin Monohydrat verzehrt. Das ergibt eine Gesamtzufuhr von 20g Kreatin Monohydrat pro Tag. Damit wird die komplette Sättigung der Creatinspeicher innerhalb weniger Tage erreicht und die leistungssteigernden Effekte sind schnell und deutlich spürbar.

Der Auflade Phase schließt sich eine 3 bis 5 Wochen andauernde "Erhaltungsphase" an, während die Creatindosierung auf 3 bis 5g pro Tag reduziert wird.

Nach der Erhaltungsphase sollte eine 6-8 wöchige Creatinpause erfolgen

2. Variante

Bei der zweiten Variante ist die Dosierung auf 3g Kreatin Monohydrat täglich beschränkt. Damit dauert es jedoch etwa 4 Wochen bis die Creatinspeicher gefüllt sind. Danach werden die positiven Wirkungen von Kreatin Monohydrat ebenfalls deutlich spürbar. Die Dauer der Anwendung ist bei dieser geringen Dosierung nicht beschränkt, sie reicht von 6-8 Wochen bis hin zur Daueranwendung über mehrere Monate.

Die Creatinspeicherung lässt sich durch die kombinierte Einnahme mit Kohlenhydraten (Glukose , hochmolekulare Stärke u. a.) - die für einen hohen Insulinausstoß sorgen optimieren.

 
#custom.pay_ship_bar_txt1#
#custom.pay_ship_bar_txt2#